Chat-Regeln

Denk an deine Sicherheit!
Im Internet weiß man nie genau, mit wem man es zu tun hat. Leider gibt es Menschen, die lügen und andere betrügen. Sie tun so, als wären sie eine ganz andere Person und vielleicht haben sie sogar schlechte Absichten. So kannst du dich und andere schützen:

1.
Melde dich nur mit einem Nicknamen an, niemals mit deinem richtigen Namen! Ein „Nickname“ ist so etwas wie ein Internet-Spitzname. Du kannst ihn dir selbst ausdenken. Er sollte nichts mit deinem richtigen Namen zu tun haben. Erzähle auch niemandem im Chat wie du wirklich heißt.

2. Gib niemandem im Chat deine persönlichen Daten weiter – und frag auch niemanden danach! Persönliche Daten sind:

  • Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse
  • Deine Schule, dein Wohnort, ein Verein, in dem du Mitglied bist
  • Adresse, Name, Telefonnummer bei Whatsapp, Instagram, Skype, Facebook und ähnlichen Messengern, Chats und Communities

3. Sei nett zu den anderen!

  • Niemand darf beschimpft oder beleidigt werden.
  • Vermeide es, in Großbuchstaben zu schreiben! Ein Wort, das in Großbuchstaben geschrieben wird (zum Beispiel so: „HALT!“), bedeutet im Chat, dass es geschrien wird. Die meisten Menschen findet es gar nicht nett, angeschrien zu werden.
  • Vermeide Spam! Spam ist zum Beispiel:
  • Wenn du eine ganze Zeile (oder mehr) voll mit Smileys schreibst,
  • Buchstaben aneinander reihst, die keinen Sinn ergeben,
  • immer wieder dasselbe schreibst oder
  • einen langen Liedtext oder ähnliches in den Chat kopierst.

Spam stört das Gespräch im Chat. Manchmal kann man durch Spam sogar nicht mehr sehen, wo der letzte richtige Satz ist, auf den man antworten möchte. Spam kann andere ziemlich nerven.

Der Moderator im Chat ist da, um auf die Sicherheit von allen zu achten und darauf, dass sich alle gut unterhalten können. Er/Sie greift ein, wenn jemand die Regeln nicht beachtet.

Comments are closed.